Mit einem Raumluftentfeuchter die Luftfeuchtigkeit senken

Wichtig zur Vermeidung gesundheitsschädlicher Schimmelbildung

Ein Raumluftentfeuchter wird eingesetzt, um einen zu hohen Luftfeuchtigkeitsgehalt in Räumen und Gebäuden abzusenken. Eine zu hohe Feuchtigkeit im Gebäudeinnern, wie sie häufig in Neubauten beziehungsweise nach Renovierungsarbeiten vorliegt, kann Schäden am Mauerwerk verursachen, die im Gefolge zur Ausbildung von Schimmel führen. Dieser ist für Menschen gesundheitsschädlich, weshalb man dessen Auftreten unbedingt verhindern sollte.

[ad#ad-1]

Liegt die Luftfeuchtigkeit eines Raums über 50 Prozent und dauert dieser Zustand für einige Zeit an, droht die Ausbildung von Schimmel, der für Menschen zum Teil schwerwiegende gesundheitliche Schäden hat. Ein ausreichendes Durchlüften von Wohnungen, Büros und anderer gewerblicher Räumlichkeiten ist eine einfache Methode, um die Luftfeuchtigkeit niedrig zu halten.

Wann einen Raumluftentfeuchter verwenden?

Ein Raumluftentfeuchter findet in all jenen Fällen Verwendung, in denen eine normale Entlüftung und damit Absenkung des Luftfeuchtigkeitsgehalts nicht möglich ist. Etwa aufgrund sehr kalter Außentemperaturen oder im Gefolge der Tatsache, daß weder Türen noch Fenster vorhanden sind oder diese nicht geöffnet werden können.

[ad#ad-1]

In manchen Fällen mag man diese zwar öffnen können, aber dies mag nicht ausreichen. Beispielsweise bei sehr hohem Anfall von Feuchtigkeit, wie es typisch ist für Waschküchen, Schwimmbädern und Saunen. Da diese oft in Kellern sind, wo die Fenster of klein und sich manchmal schwer öffnen lassen, ist der Einsatz technischer Geräte oft der einzige Weg, um für eine ausreichnde Absenkung des Feuchtigkeitsgehalts zu sorgen.

Luftentfeuchter in Neubauten und nach Renovierungsarbeiten

Gerade bei fertiggestellten Neubauten oder nach Abschluß von Renovierungsarbeiten finden Luftentfeuchter häufig Verwendung. Diese sind besonders in Fällen von großem Nutzen, wenn ein rascher Bezug der Räumlichkeiten erforderlich oder sinnvoll ist und wenig Zeit zum langsamen Trocknen vorhanden ist. Feuchter Verputz und Mauerwerk, ebenso wie Estrich und Wandfarben können auf diese Weise schnell getrocknet werden.

[ad#ad-1]

Mit der raschen Absenkung einer zu hohen Luftfeuchtigkeit wird dem Auftreten von Schäden am Mauerwerk auf einfache Art entgegengewirkt. Insbesondere wird die Ausbildung von Schimmel, Bakterien und anderen gesundheitswidriger Faktoren vermieden. Gerade angesichts der guten Isolierung neuer Bauten und der nachträglichen Isolierung im Zuge von Renovierungsarbeiten zum Zweck der Energieersparnis ist die Luftzirkulation zwischen Innenraum und Außenluft ohne ausreichendes Lüften oft gering. Die Verwendung eines Raumluftentfeuchters ist hier ein guter Weg, zu hohe Luftfeuchtigkeit abzusenken.