Klimagerät

Klimagerät

Ein Klimagerät ist bei Wärme und bei Kälte ein hilfreicher Mitbewohner in Haus und Büro

Ein Klimagerät ist für die meisten Menschen eine Klimaanlage, die in erster Linie die Temperatur regulieren kann in einem geschlossenen Raum, Fahrzeug oder Transportmittel. Aber es werden oftmals auch Kombinationen angeboten, die neben der Wärme oder Kühlung auch die Luft säubern oder filtern. Und sogar die richtige Luftfeuchtigkeit kontrollieren und regulieren.

Sicherlich verstehen die meisten Personen unter einem Klimagerät ein elektronisches Gerät, welches für ein frisches und eher kühles Raumklima sorgt. Man möchte der Schwüle und Hitze im Sommer entgehen und beim Arbeiten oder Schlafen dabei möglichst reine und gesunde Luft atmen, um einsatzfähig zu sein oder sich wieder regenerieren zu können. Sich nicht nur frisch zu fühlen, sondern auch frisch zu sein kann ein Klimagerät tatsächlich erreichen.

Ein normaler Deckenventilator oder ein Stehventilator sind zwar auch in ihrer Art Klimageräte, aber sie verfügen nicht über sehr viele Möglichkeiten die Luft aktiv zu beeinflussen. Mit einem Klimagerät möchte man sich wohl fühlen im Wohnraum oder Büro. Es darf nicht zu heiß, aber auch nicht zu kühl werden. Immer gut temperiert, so wie man es für sich selber eingestellt hat.

Was ist dran an einem Klimagerät?

Für die Regulierung des Raumklimas kann man mobiles Klimagerät einsetzen, sich aber auch eine fest installierte Klimaanlage in die Räume einbauen lassen. Die zweite Methode ist sicherlich die teuerste, aber auch eine der effektivsten. Damit die Raumluft wirklich stabil gehalten wird, kann auch die Luftfeuchtigkeit abtransportiert werden.

Ein Split Klimagerät hat immer eine Außeneinheit und eine Inneneinheit. Der Kompressor befindet sich außen, da dieser den meisten Betriebslärm verursacht und da dieser die Wärme und die überschüssige Feuchtigkeit ableitet. Wenn man ein Inverter Klimagerät eingebaut hat, so arbeitet der Kompressor nur in bestimmten Phasen, je nach dem tatsächlich notwendigen Kühlungsbedarf. Eine einfache Klimaanlage hingegen arbeitet immer mit höchstem Einsatz oder gar nicht.

Ein Monoblock Klimagerät ist das Gegenteil eines Splitgerätes, denn der Verdampfer und der Kondensator sind in einem Gerät vereint. Die verbrauchte Luft und die Luftfeuchtigkeit werden mit einem Schlauch abgeleitet. Häufig sieht man die in Büroräumen, bei denen der Schlauch durch das geöffnete Fenster nach Außen geführt wird. Aber meist kommt dabei wieder viel zu viel warme und schwül feuchte Luft nach Innen.

Ein bewährtes Klimagerät von DeLonghi – der Pinguino

Ein Klimagerät ohne Abluftschlauch gibt es bei den mobilen Geräten sehr häufig. Diese kompakten und modernen Luftentfeuchter auf Räder kümmern sich um das Raumklima erstaunlich leise.

Natürlich hört man das Arbeiten des Kompressors noch etwas, aber die Abkühlung ist Gold wert. Ein bewährtes und gelobtes DeLonghi Klimagerät ist beispielsweise der Pinguino PAC N80, der alles kann, was ein Klimagerät können soll: erfrischen, entfeuchten und dabei die Luft reinigen.

Das Betriebsgeräusch ist ungefähr mit dem eines Standlüfters vergleichbar. Ein Kunde auf Amazon merkte zu diesem Geräte von Delonghi an: „Für unser Schlafzimmer mit 22 qm reicht der Betrieb in Stufe 1 schon jetzt vollkommen aus. Das Gerät arbeitet zuverlässig und schaltet selbstständig aus wenn die vorgegebene Temperatur heruntergekühlt ist. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine Entfeuchtungsfunktion und Lüfterbetrieb. Am Ende der Saison muss lediglich Restwasser über ein Stellrädchen abgelassen werden – das wars.“

Das Thema Klimagerät war in 2088 im Test bei der Stiftung Warentest. Der DeLonghi PAC WE 110 Pinguino wurde der Testsieger unter den Monogeräten, allerdings ist er gut dreimal so teuer. Für die Kühlung wird ein völlig ungiftiges Gas genutzt. Die Luft-Wasserkühltechnik ist sehr energiesparend und damit gut für die Umwelt und auf Dauer für den eigenen Geldbeutel. Ein Klimagerät der neuen Generation, bei dem mit Wasser und Luft gekühlt wird.

Mobile Klimageräte

Mobile Klimageräte

Mobile Klimageräte sind kompakt und leistungsstark

Zuverlässige und leistungsstarke Mobile Klimageräte gibt es schon für einige wenige hundert Euro. Da diese Monogeräte allerdings den Kompressor und den Verdampfer in ein und demselben Gerät haben, so arbeiten diese etwas geräuschvoller als ihre festeingebauten Geschwister, die Split-Klimageräte.

Es gibt aber auch mobile Klimasplitgeräte. Bei diesen ist im Außengerät der Ventilator bzw. der sogenannte Verflüssiger eingebaut. Da im Inneren der mobilen Splitgeräte aber auch Kompressor und Verdichter eingebaut sind, so verrichten diese mobilen Klimageräte ebenfalls etwas lauter ihren Dienst.

Wer sich für ein mobiles Klimagerät entscheidet, der möchte möglichst viel Flexibilität. Die Lautstärke ist zwar durchaus ein wichtiger Punkt, doch beides geht eben nicht völlig zufriedenstellend. Entweder super leistungsstark kühlen, luftentfeuchten und luftreinigen oder ein örtlich flexibler Spielraum. Mobil bedeutet, daß die Klimageräte auf Rollen stehen und damit von einem Zimmer oder Gebäude leicht in ein anders geschoben werden können.

Mobile Klimageräte erzeugen Wärme

Mobile Klimageräte werden von vielen Herstellern angeboten. Diese elektrischen Luftkühler und Raumklimageräte gibt es als einfache Modelle oder auch in High Tech Ausführungen. Natürlich gibt es auch Klimageräte, die man zur Raumbelüftung nutzen kann wie Standventilator oder Deckenventilator. Aber oftmals wird eher nur heiße Luft bewegt, als erfrischende Kühle produziert.

Bevor man sich Mobile Klimageräte anschafft, machen sich viele kundig und lesen Testberichte, Modellbeschreibungen und Erfahrungsberichte. Doch wenn die Hitze unerträglich ist so kauft man was man schnell bekommt und was relativ unkompliziert in der Bedienung ist. Natürlich kommt es dabei auch darauf an, für welche Raumgröße man die Klimaanlage oder den rollenden Luftkühler braucht.

Mobile Klimageräte gibt es ohne Abluftschlauch und mobile Klimageräte gibt es mit Abluftschlauch. Funktionieren tun sie alle auf der gleichen Methode: der Raumluft wird durch das Gerät die Wärme und meist auch Feuchtigkeit entzogen, kühle Luft strömt aber hierbei nicht aktiv ein. Da bei der Herabkühlung der Raumtemperatur aber immer auch Wärme entsteht, so muß diese möglichst nach Außen abtransportiert werden. Ein Schlauch im Fensterspalt ist hier oft die Lösung.

Wie werden mobile Klimageräte bewertet in Testbeiträgen?

Die Geräte sind ungefähr so groß wie ein überdimensionaler Staubsaugerkörper und sie funktionieren alle mit Netzstrom. Manche können dabei die Luft entfeuchten und reinigen, andere sogar gezielt befeuchten. Mobile Klimageräte sind regelmäßig im Test – vor allem im Sommer. Oftmals werden in den Beiträgen auch Tipps gegeben, wie man neben den technischen Helfern das Raumklima bei heißen Tagen erträglicher machen kann. Man darf nicht vergessen, daß diese Klimageräte auch teilweise Stromfresser sind.

Mobile Klimageräte und Split-Klimaanlagen waren bei der Stiftung Warentest in 2008 ein großes Thema. Aber auch in Heimwerker Magazinen und anderen Verbrauchermagazinen wird regelmäßig in Einzelbesprechungen die eine oder andere mobile Klimaanlage unter die Lupe genommen. Die Hersteller DeLonghi, Einhell, Fakir, Tristar, Trotec, AEG, Aktobis WDH und ihre Wettbewerber stehen immer wieder aufs Neue auf dem Prüfstand im Markt der heiß umkämpften Luftkühlung.

Welche mobile Klimageräte die besten sind ist in der Flut der Testberichte nicht objektiv zu sagen. Der eine sucht leise mobile Klimageräte, der andere will lieber ein sehr preisgünstiges Gerät oder vielleicht eher ein platzsparendes. Mobile Klimageräte gibt es glücklicherweise für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Split Klimaanlage

Split Klimaanlage

Sie suchen eine Split Klimaanlage?

Eine Split Klimaanlage ist leichter eingebaut und aufgestellt, als man vielleicht vermuten könnte. Das Kennzeichnende an diesen Klimageräten ist die Trennung zwischen einem Gerät im Außenbereich und einem oder sogar mehreren damit verbundenen Innengeräten.

Je nach der Anzahl der Innengeräte spricht man von einer Duo Split Klimaanlage, einer Trio Splitklimaanlage oder einer Multi-Split-Klimanalage. Eine Split Klimaanlage kann also spielend 2 Räume kühlen. Maximal vier Innengeräte kann man an eine Split Klimaanlage anschließen.

Durch diese räumliche Trennung kann die Wärme und Feuchtigkeit des Innenraumes nach Außen geleitet werden. Der Verdampfer ist innen und der geräuschvollere Kompressor ist außen angebracht. Diese getrennte Lage führt zu einer höheren Kühlleistung im Vergleich zu Monokühlanlagen. Man kann die Split Klimaanlage innen an die Wand, auf eine Konsole, aber auch an die Decke montieren.

Die Außengeräte muß man immer stehend und absolut sturmsicher anbringen, auf dem Dach, Balkon, einem Sims oder am Boden. Zwischen dem Innen- und Außengerät der Split Klimaanlage verlaufen Leitungen, in denen Kältemittel fließt.

Für die Split Klimaanlage Montage sollte man sich als Ungeübter besser einen Klimaanlagenmonteur oder einem Kältemonteur zur Seite stellen. Die Inbetriebnahme muß immer von einem Fachmann übernommen werden. Der Höhenunterschied der innen und außen angebrachten Geräte sollte nicht mehr als acht Meter ausmachen.

Eine Split Klimaanlage verschafft ein prima Klima

Eine Split Klimaanlage muß man auch nach einiger Zeit entlüften und neu befüllen. Es empfiehlt sich vor der heißen Jahreszeit die Anlage von einem Spezialisten überprüfen zu lassen, denn die Kühlflüssigkeit kann zu wenig sein, der Luftfilter verstopft sein, die Kondensatleitung verschmutzt sein.

Doch die erste Herausforderung ist ja erst einmal der Kauf einer Split Klimaanlage. Wenn Sie einen Split Klimaanlage Test suchen, bei der Stiftung Warentest ist ein Bericht in 2008 zu finden mit sieben mobilen Geräten und fünf Splitklimageräten.

Beispielsweise die Einhell Split Klimaanlage NSK 3503i C+H hatte mit der Note Gut abgeschlossen. Zitat: „Stärkste Kühlleistung im Test. Trotzdem relativ kompakt. Auch für große Räume geeignet.“

Die bewährte Einhell Split Klimaanlage SKA 2502 C ist beispielsweise eher für kleine Räume geeignet. In den Käuferbemerkungen auf Amazon kann man zu dieser Anlage beispielweise lesen: „Tolles Teil zum coolen Preis. Einfaches Gerät ohne viel Schnick-Schnack. Es erfühlt seinen Zweck, fertig. Empfehle aber, last es euch montieren…. ! Es sei denn Ihr kennt euch Super aus und seid versierte Handwerker.“

Glücklichweise kann man über social bookmarking Seiten, wie beispielsweise Mister Wong, auch einen Handwerker vor Ort finden, der die erworbene Klimaanlage dann final für einen anschließen kann.

Was kann eine Split Klimaanlage denn noch so alles?

Bei einer Klimaanlage denkt man natürlich in erster Linie an das Klimatisieren eines Wohnraumes. Man möchte im Sommer die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit senken. Denn je trockener die Luft ist, desto angenehmer wird die vorherrschende Wärme der Raumluft empfunden.

Die Klimaanlagen für den Wohnbereich können aber auch neben der Regulierung der Feuchte und der Lufttemperatur die Luft reinigen und die Luft entsprechend im Raum verteilen. Damit alles bequem und komfortabel abläuft wird oftmals zur Multi Split Klimaanlage eine Fernbedienung mitgeleifert.

Eine moderne Split Klimaanlage kann aber auch heizen. Solch ein Prachtexemplar kann man dadurch das ganze Jahr über einsetzen. Diese Anlagen mit einer Wärmepumpenschaltung kann man zusätzlich zur normalen Heizung in den kühleren Wochen bis ca. minus fünfzehn Grad Außentemperatur nutzen. Natürlich kann dies noch nicht jedes Modell automatisch.

Klimaanlage

Klimaanlage

An eine Klimaanlage sollte man nicht nur im Sommer denken

Wer sich mit dem Gedanken trägt eine Klimaanlage zu kaufen, der sollte sich in aller Ruhe über die den Markt informieren. Denn es gibt ein großes Angebot an vielfältigen Möglichkeiten sich im Haus, Büro oder Auto die nötige Kühlung zu verschaffen. Ist erst einmal die große Hitze ausgebrochen, so hat man oftmals nicht den sprichwörtlich kühlen Kopf, um für den eigenen Bedarf richtig zu entscheiden.

Bei einer Klimaanlage kann es sich um fest in der Wand bzw. Hausfassade oder auf dem Dach verankerte Komfortklimasysteme handeln, aber auch um Mini Klimaanlagen für den Tisch oder das Armaturenbrett, um kompakte und mobile Elektrogeräte zum flexiblen Rollen. Eine mobile Klimaanlage kann übrigens auch ein Splitgerät sein, bei dem ein Gerät im Raum ist und ein zweites Geräteteil an der Außenseite. Eine Monoblock Klimaanlage ist jedoch immer ein Einzelgerät.

Wer sich aus Kostengründen erst einmal eine Mini Klimaanlage anschaffen will, der wird allerdings schnelle spüren, daß der Effekt dieser Luftbeweger und Luftkühler nur sehr gering ist. Beruhigend ist, man kann ein größere sehr effektiv und leise arbeitende Split-Klimaanlage jeder Zeit nachträglich in ein Gebäude einbauen oder auch ein bereits vorhandenes nachrüsten.

Eine Klimaanlage ist eine feine und erfrischende Erfindung

Eine Klimaanlage, mit der Möglichkeit mobil einsetzbar zu sein, bietet für den Benutzer den Vorteil mit der Hitze quasi mit wandern zu können. Man rollt das ungefähr Reisekoffer große Klimagerät einfach von Raum zu Raum. Mit einer fest an de Wand integrierten Split Klimaanlage ist dies natürlich nicht möglich.

Dafür hat man aber bei der flexiblen Lösung oftmals mehr Lärm durch den Kompressorbetrieb im Raum und leider auch oftmals nicht die starke Kühlungsleistung, wie bei einer Klimaanlage mit Split. Bei einer Klimaanlage ist die Funktionsweise nicht ganz einfach. Vereinfacht gesagt wird warme Luft eingesaugt und Abgekühlte wieder abgegeben. Dabei wird aber auch ziemlich viel Energie verbraucht und zusätzliche Wärme oft erzeugt. Der Abtransport der Wärme ist also die größte Aufgabe der Klimaanlagen.

Die hochwertigeren Systeme sorgen sich nicht nur um das Kühlen alleine, sondern auch um den tatsächlichen Luftaustausch und die Reinigung der Luft im Raum. Eine komplette Klimasteuerung ist sogar möglich, durch die Einhaltung einer präzise eingestellten Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum. Wer eine solide arbeitende Klimaanlage im Zimmer stehen hat, der hat frische und saubere Luft.

Eine Klimaanlage schafft ein gutes Raumklima und hält den Kopf sprichwörtlich frisch

Vor dem Kauf einer teuren oder festintegrierten Klimaanlage sollte man besser einen Test studieren oder sogar noch besser sich beraten lassen. Die Klimaanlage und deren jeweilige Funktion kann so genau erklärt werden. Denn nicht jede Art von Klimaanlage, Luftentfeuchter oder Befeuchter ist für die eigenen Zwecke die Richtige. Eine Klimaanlage von Einhell kann die Richtige sein, aber auch von Delonghi, Duracraft, Trotec, Tristar, WDH, Honeywell und vielen anderen mehr.

Sie suchen eine Klimaanlage für das Auto? Eine leistungsstarke Klimaanlage für das eigene Auto läßt man sich am besten vom Profi in der Werkstatt einbauen. Jeder Automobilhersteller bietet die passende Klimaanlage für das jeweilige Kfz Modell. Die kleinen mobilen Mini Klimaanlagen, welche mit Wasser, Kühlakkus oder Eis funktionieren, haben kaum die Kraft die Temperatur im Auto spürbar und erholsam herab zu kühlen. Meist nur eine Klimaanlage vom Profi führt zu einer wirklichen Klimatisierung.

Übrigens auch die bereits eingebaute Auto Klimaanlage sollte man auch ab und zu pflegen und sich einen Klimaanlagenreiniger oder ein spezielles Mittel zur Klimaanlagendesinfektion anschaffen. Die Mittelchen kosten nicht viel von Nigrin, Sonax Liqui Molly und Co. Die Klimaanlage wird von Pilzsporen und Bakterien befreit und es riecht wieder lange frisch und angenehm im Auto.